Winterreise 25 Jahre Galerie Slavik

  • Die KünstlerInnen der Galerie
  • 18.11.2016 - 4.2.2017
13_Nagano_Kazumi

Kazumi Nagano, Halsschmuck gewebt, Gold – Zauberhaft gewebtes Kunstwerk in japanischer Schlichtheit.

Vernissage und Katalogpräsentation
am 18.11. um 18 Uhr.
Die KünstlerInnen der Galerie.

Mit großer Freude feiert die Galerie Slavik 2016 ihr 25jähriges Bestehen mit zwei großen Ausstellungen. Die erste Schau, das SCHMUCK STADTGESPRÄCH, im Mai dieses Jahres war ein großer Erfolg und brachte die Schmuckkunst in aller Munde. Nun folgt der zweite Teil mit der Ausstellung WINTERREISE. Begleitend wird wieder ein Katalog erscheinen. In Zeiten der Veränderung steht die Galerie Slavik für Kontinuität.

Für die Ausstellung „WINTERREISE” am 18. November 2016 haben unsere KünstlerInnen spannende Schmuckobjekte geschaffen. Die große Formenvielfalt von streng geometrisch, über architektonisch bis zu märchenhaft verspielten beeindruckt. Die Auswahl beinhaltet ein reiches Spektrum an Materialien: von Gold und Silber, Edelstahl und Platin bis zu organischen Stoffen wie Holz und Holzkohle, sowie Kunstoffen, Email, antike Glasperlen oder auch besondere Schmucksteine. Der Ideenreichtum und die künstlerische Qualität der Schmuckunikate faszinieren – ein Stück vom Himmel für alle SchmuckliebhaberInnen!

Sehen sie sich hier alle Bilder an: Bildergalerie

Folgende KünstlerInnen nehmen teil:

Alexandra Brachtendorf, Paula Crespo, Susanne Elstner, Ramon Puig Cuyàs, Birgit Hagmann, Stephan Hampala, Nicole Heidemann, Mirjam Hiller, Tomas Hoke, Stephanie Jendis, Karin Johansson, Konrad Laimer, Gigi Mariani, Christine Matthias, Thanh-Truc Nguyen, Barbara Paganin, Letizia Plankensteiner, Bao Toan Puls, Wolfgang Rahs, Liliana Reyes, Isabell Schaupp, Claude Schmitz, Tereza Seabra, Yoko Shimizu, Jiri Sibor, Giovanni Sicuro, Martin Spreng, Claudia Steiner, Detlef Thomas, Silvia Walz.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch!

Herzlichst Renate Slavik und Jutta Pietsch

2016_11_18_01

Die Gäste trudeln ein…

2016_11_18_02

Renate Slavik und Dr. Agnes Husslein-Arco.

2016_11_18_03

Reger Andrang…

2016_11_18_04

Tomas Hoke kehrt zu den Schmuckmachern zurück.

2016_11_18_05

Familie Bollmann gratuliert ebenfalls.

2016_11_18_06

Renate Slavik begrüßt die Gäste.

2016_11_18_07

Die Galerie von den Brüdern Hoke en miniature.

2016_11_18_08

Zahlreiche Menschen sind der Einladung zur WINTERREISE gefolgt.

2016_11_18_09

Heidi Bollmann blickt zurück… und nach vorne!

2016_11_18_10

10 Gründe, diesen Katalog zu lesen…

2016_11_18_11

Claudia Lehner- Jobst

2016_11_18_12

Silvia Walz und Ramon Puig Cuyás aus Barcelona, Jiri Sibor aus Bratislava, Stephanie Jendis aus Berlin

2016_11_18_13

Brosche twisted circles von Jiri Sibor.

2016_11_18_14

Letizia Plankensteiner, im Bild rechts, im Gespräch

2016_11_18_20

Auch kleine Gäste sind willkommen.

2016_11_18_20a

Wolfgang Rahs aus Graz.

In dem feierlichen Rahmen der Sala Terrena im Winterpalais Prinz Eugen wird weiter gefeiert.

2016_11_18_21

Simon serviert gekonnt Köstlichkeiten.

2016_11_18_22
2016_11_18_23

Paul verwöhnt die Gäste.

2016_11_18_24

Die Sala Terrena im Winterpalais.

2016_11_18_25

Alle lauschen gebannt den…

2016_11_18_26

…musikalischen Schmankerln dargeboten von Anita Eberwein, Georg Lehner und Frizz Fischer.

2016_11_18_30

Denny gratuliert…

2016_11_18_31

mit Simon und 25 roten Rosen.

2016_11_18_32

Renate und ihre Galerie Mädel, die sie von Beginn an bis jetzt begleiten!

2016_11_18_34

Nicola Heidemann gratuliert von Seiten der SchmuckkünstlerInnen sehr herzlich.

2016_11_18_36

Paloma bringt sich zur großen Freude auch ein.

2016_11_18_33

Rudi Leitner spricht mit Worten Weinhebers ein verdientes Lob auf die KünstlerInnen aus.

2016_11_18_29

25 Jahre Galerie Slavik – ein Kuchentraum von Sandrina Rausch. Die Scheibe darf nicht fehlen!

2016_11_18_37

Paul und Matthias verteilen den Jubiläumskuchen.

2016_11_18_38
2016_11_18_17

Brosche Stoneborough – Wittgenstein von Michael Becker.

2016_11_18_27

Stolz werden Defner und Becker präsentiert.

2016_11_18_35

Simon und Konrad Laimer  – beide mit “echten” Laimer.