Aktuelle Ausstellung

Melange

Silke Trekel, Brosche “Universum”, 2021, Ahorn bemalt, Lindenholz, Silber

Ulrike Kleine-Behnke, Brosche “Nacht”, 2020, Silber, Fundstück, Acrylglas- und farbe

Die Galerie Slavik startet in den Herbst mit einer kraftvollen und spannenden Schau der beiden deutschen Schmuckkünstlerinnen Ulrike Kleine-Behnke und Silke Trekel. Durch das gemeinsame Studium an der Burg Giebichenstein in Halle an der Saale verbunden, sind die beiden jedoch unterschiedliche Wege der Gestaltung und Materialwahl gegangen. So erwartet uns eine spannende Vielfalt an Formen, Farbe und Materialien – eine wunderbare MELANGE!

Ulrike Kleine-Behnke liebt es mit Silber, dass sie durch Falten, Treiben oder Knicken in spannende, körperhafte Schmuckobjekte verwandelt, zu arbeiten. Farbliche Kontraste wie strahlendes Gelb oder intensives Pink erzeugt die Künstlerin durch die Kombination mit Acrylglas. Ihre Werke in klarer, reduzierter Form vermitteln Leichtigkeit und Sinn für Ästhetik.

Silke Trekel, Preisträgerin des Friedrich-Becker-Preises 2020, steigt ebenfalls in die Leichtigkeit von Material und minimalistischer Form ein, allerdings auf eine geradezu architektonische Weise. Sie spielt mit unterschiedlichsten Materialien, wie Titan, Industrieporzellan, Eisen oder Balsaholz inspiriert von fernöstlichen und westlichen Kulturen. Es entstehen in sich schlüssige, spannende Schmuckwerke ausgewogen zwischen Einfachheit der Form und dem Reichtum an Details.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, es erwarten Sie faszinierende Schmuckobjekte!

Herzlichst,

Renate Slavik und Jutta Pietsch