Bruno Martinazzi

Biographie

  • 1923 geboren in Turin
  • Studium der Chemie und Psychologie
  • 1953 Ausbildung an der Scuola Statale d´Arte in Florenz und am Istituto d´Arte in Rom
  • Ab 1955 Ausstellungstätigkeit
  • Langjährige Dozentur an der Accademia Albertina di Belle Arti, Turin
  • Ab Mitte der 70-er Jahre Organisation von „bottege“, offenen Werkstätten, in Turin
  • 1991-1992 Lehrtätigkeit am Royal College of Art, London
  • Ab 1993 ästhetische Studien des griechischen Mythos und der jüdisch-christlichen Religionen

Exhibits in public art collections

  • Boston, Hamburg, Honolulu, Montreal, München, London, New York, Pforzheim, Turin, Wien, Jablonec

Awards

  • 1959 Preis von Gubbio anlässlich der Biennale de Metallo und zahlreiche weitere Ehrungen im In- und Ausland

Exhibitions

  • Teilnahme an zahlreichen internationalen Ausstellungen